Lade Veranstaltungen

 

Herzliche Einladung zum 5. Abend unserer Veranstaltungsreihe

 

Reihe ARM & REICH: Profit und gratis Care-Arbeit

 

 

PROFIT & CARE-ARBEIT:

Warum gratis Care-Arbeit im Kapitalismus

systematisch ausgeblendet wird

 

Donnerstag, 14. März 2024
18:30 bis 20:30 Uhr
online via Zoom

mit

Katharina Mader und Gabriele Michalitsch

 

Ökonomische Ungleichheiten werden in Österreich immer größer.
Diese soziale Schere zeigt sich oft auch an den Geschlechterunterschieden.
Warum hat sich real wenig verändert?

 

Katharina Mader:

Care-Arbeit, Frauen und ihre Funktion im Kapitalismus

Mit der dauerhaften Geringbewertung von Sorgearbeiten wird auch die anhaltende Feminisierung von Care-Arbeiten fortgeschrieben. Als Grundwiderspruch der kapitalistischen Ökonomie stehen sich Wachstumslogik, Profitsteigerung, Kostensenkung und -auslagerung, die Ausbeutung menschlicher und natürlicher Ressourcen und die daraus resultierende Erschöpfung gegenüber.

Katharina Mader ist Ökonomin und als Chefökonomin im Momentum Institut tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Feministische Ökonomie, Care-Arbeit und geschlechtergerechte Wirtschaftspolitik. Für ihre Forschung hat sie zahlreiche Preise gewonnen.

 

Gabriele Michalitsch

Private Sorge statt öffentlicher Leistung:
Neoliberalismus, Sozialpolitik und Anti-Feminismus

In eine omnipräsente Rhetorik von Freiheit, Wahl und Selbstverantwortung eingebettet, bestimmten umfassende Privatisierungsprozesse die neoliberal geprägten letzten Dekaden. Sie bedeuteten Deregulierung des Arbeitsmarktes und Sozialabbau, während marktkonforme Selbst-Optimierung zum allgemeinen Imperativ avancierte. Soziale Spaltungen, Armut und Exklusion verschärften sich – aber auch Geschlechterhierarchien.

Gabriele Michalitsch ist Politikwissenschafterin und Ökonomin an den Universitäten Wien und Klagenfurt. Sie hatte (Gast-)Professuren in Wien, Graz, Peking, Budapest und Istanbul inne und war Vorsitzende der Expert*innengruppe des Europarats zu Gender Budgeting.

 

Die Einladung mit allen Details kannst du hier als PDF downloaden.

 

Bitte melde dich rechtzeitig über diesen Link an, damit wir dir im Vorfeld der Veranstaltung den Zoom-Link zuschicken können.

Hier geht’s zur Online-Anmeldung!

 

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Dieser Abend ist der fünfte Termin einer umfangreichen Veranstaltungsreihe, in welcher ausgewiesene Expert*innen zum Schwerpunktthema „ARM & REICH im Fokus von Care-Arbeit“ verschiedenste Facetten der aktuellen Problemlagen sowie Lösungsmöglichkeiten ausleuchten werden.

Das Gesamtprogramm der Reihe findest du hier.

 

Kennst du in deinem Umfeld Menschen, die sich ebenso für diese Veranstaltung(sreihe) interessieren könnten? Dann wäre es wirklich großartig, wenn du den Link zu dieser Einladung weiterleitest und andere so über dieses Angebot informierst! Danke dir herzlichst schon jetzt dafür!

 

Dieser Abend findet im Rahmen des steirischen Frauen*märz statt und wird ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung des Bündnisses 0803*.
Das vielfältige Programm des Frauen*märz findest du auf  der Webseite des Bündnis 0803* – Internationaler Frauen*tag.

Reihe ARM & REICH: Profit und gratis Care-ArbeitReihe ARM & REICH: Profit und gratis Care-Arbeit

 

Die ARM & REICH im Fokus von Care-Arbeit-Reihe ist eine gemeinsame Initiative von
Peripherie – Institut für praxisorientierte Genderforschung und fair sorgen! Steiermark.

Folgende Organisationen bzw. Institutionen ermöglichen durch ihre freundliche Unterstützung die Durchführung der Reihe:

Reihe ARM & REICH: Profit und gratis Care-Arbeit

 

Nochmals ein großes Dankeschön an all unsere Kooperationspartner*innen!

 

Wenn du Fragen zur Veranstaltungsreihe hast, schicke uns einfach ein Mail an stmk@fairsorgen.at

Details

Datum:
14. März
Zeit:
18:30 - 20:30

Veranstaltungsort

Online via Zoom